Nächste Ausstellung mit Piet Blanken

 

Postmodern – Kunst in der Post

 

Vom Montag 1. April bis zum Sonntag 14. April werden die Schalter der Post Wangen von einer Künstlergruppe wieder eröffnet.

 

Die Künstlerinnen Maja Graf, Gabriela Huldi und Simone Witzig, sowie die Künstler Fredi Brüderlin, Paul Nievergelt, Grapa Gautschi und Piet Blanken,
laden zur Ausstellung Art Treff 19 ein.

Die Künstlergruppe ist auf die Gemeinde Wangen/Brüttisellen zugegangen, mit dem Vorschlag für eine zweiwöchige Zwischennutzung der leerstehenden Räumlichkeiten der Post Wangen.Der positive Entscheid der Gemeinde inspirierte die Kunstschaffenden zu einer Wiedereröffnung einer Postfiliale der anderen Art.
Unter dem Titel „Postmodern“ zeigen die Künstlerinnen und Künstler Werke ihres aktuellen Schaffens, wie auch Arbeiten, die thematisch zur vor zwei Jahren geschlossenen Poststelle Wangen passen. So werden, zum Beispiel die Postfächer neu aktiviert um eine Kunstwerk- Verlosung zu lancieren. Weiter können an der Ausstellung erworbene Kunstkarten direkt beim temporären Postschalter aufgegeben werden.
Nennenswert sind sicher auch die sieben Interpretationen der „Gotthardpost“ des Kunstmalers Rudolf Koller. Diese sind als künstlerischer Leitfaden der Art Treff 19 entstanden.Das Originalwerk von Koller steht symbolisch für eine Zeit des Umbruches im Verkehrswesen. Die Ausstellung will sich ebenfalls der Thematik einer Veränderung annehmen und die ehemalige Postfiliale in neuem Licht zeigen.

Die Schalter sind wie folgt geöffnet:

Vernissage: 1. April: 18.00-21.00
Donnerstags und Freitags je 17-20 Uhr,
Samstags und Sonntags je 14-18 Uhr
Finissage Sonntag 14.4. 14-18 Uhr

Spezialveranstaltungen während der Ausstellung:

Donnertag, 11. April, Barbetrieb ab 20.00 Uhr mit Post- Songs ab Konserve.

Sonntag, 14. April, um 16.00 Uhr, Kurzlesung Bruno Bär liest aus dem Buch “ Das Kalb vor der Gotthardpost“ des Schriftstellers Peter von Matt 

Piet Blanken ist an folgenden Daten in der Ausstellung anzutreffen: Montag, 1. April (Vernissage), Freitag 5. April, Samstag/ Sonntag 6./7. April, Donnerstag 11. April,
Samstag/ Sonntag 13./14. April. 

 Weitere Infos zum detaillierten Programm finden Sie unter: www.maleinfach.ch oder auf diese Homepage.