Konzept QR-Cut

Elektronisch generierte QR-Codes werden vom Künstler in einer Schnitt-Falt-Technik stark vergrössert auf Papier dargestellt. Ein aufwändiger Prozess, nur von Hand, geschnitten und gefaltet, total abgekoppelt von jeglichen digitalen Hilfsmitteln. Die so entstandenen Arbeiten, zeigen QR-Codes mit einer reliefartigen Oberfläche. Für die meisten QR Reader, wie sie auf Smart-phones vorhanden sind, ist es trotzdem möglich diese codierten Informationen zu entziffern. Das ist die spannende Schnittstelle zwischen dem analog entstandenen Papierschnitt-QR und den Vorzügen, die digital verschlüsselte Botschaften bieten können. Der Künstler kann dem Code einen einfachen Text zuordnen oder verlinken und so Zugang zu allen Web Plattformen schaffen (URL, Twitter, Facebook, SMS, YouTube …). Unzählige Möglichkeiten entstehen. Eine filigrane Papierarbeit verbindet mit Informationsplattformen und eröffnet so weite Felder für neue künstlerische Impulse.

Merken